TOP Ö 3: Forsteinrichtungserneuerung Stadtwald Hockenheim 2019 - 2028

Beschluss: Einstimmige/mehrheitliche Beschlussempfehlung nach getrennter Abstimmung

Der Gemeinderat stimmt der Forsteinrichtungsplanung 2019 bis 2028 mit folgender Zielsetzung zu:

1. Der Hiebssatz wird gegenüber dem vorigen Forsteinrichtungszeitraum zurückgenommen. Die Holznutzung im Planungszeitraum wird auf 3.000 Erntefestmeter festgesetzt.

2. Die Verjüngung soll -soweit unter den gegebenen Umständen möglich- durch Naturverjüngung erfolgen. Ergänzend soll hierzu kleinflächig Kiefernsaat vorgenommen werden sowie 2,6 ha Fläche mit klimastabileren Baumarten (Schwarzkiefer, Zeder und Laubholz) wieder in Bestockung gebracht werden.

3. Die Jungbestandspflege soll im Eichenjungbestand auf einer Fläche von 1,4 ha erfolgen.

4. Der Gemeinderat beauftragt die Verwaltung und die Hockenheim-Ring GmbH ein Konzept zu erarbeiten, um kurzfristig auf die Campingfläche C4 sowie mittelfristig auf C3 als Park- und Campingfläche verzichten zu können.