TOP Ö 4: Vorhabenbezogener Bebauungsplan "Nord Ost, 6. Änderung
a) Abwägungsbeschluss
b) Satzungebeschluss über vorhabenbezogenen Bebauungsplan gem. § 10 Abs. 1 BauGB
c) Satzungsbeschluss über die örtlichen Bauvorschriften gem. § 74 LBO

a)    Der Gemeinderat nimmt den Bebauungsplanentwurf „Nord-Ost, 6. Änderung“ nebst Begründung sowie die örtlichen Bauvorschriften zur Kenntnis (in der Fassung vom 15.08.2018), wägt die während der Offenlage eingegangenen öffentlichen und privaten Belange untereinander und miteinander ab und beschließt, dass die zum Entwurf des Bebauungsplans abgegebenen Stellungnahmen entsprechend der Zusammenstellung (Anlage 1) behandelt und sofern vorgesehen, berücksichtigt werden. Eine Änderung des Entwurfs und eine erneute Offenlage der Planunterlagen werden daher nicht erforderlich.

b)    Der Gemeinderat beschließt den vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Nord-Ost, 6. Änderung“ in der Fassung vom 15.08.2018 nach § 10 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 4 GemO als Satzung.

c)    Der Gemeinderat beschließt die zusammen mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Nord-Ost, 6. Änderung“ aufgestellten örtlichen Bauvorschriften i.d.F. vom 15.08.2018 nach § 74 LBO i.V.m. § 4 GemO als Satzung.