TOP Ö 4: Umgestaltung des Knotenpunktes Südring/Reilinger Straße/Ringstraße/
Obere Hauptstraße

a)    Das Gremium stimmt im Grundsatz der in der Anlage 2 dargestellten Umgestaltung des Knotenpunktes Südring/ Reilinger Straße/ Ringstraße/ Obere Hauptstraße zu.  Die Verwaltung wird beauftragt die notwendigen Schritte zur Realisierung nacheinander abzuarbeiten. Dabei sind die Haltestellen auch unter Berücksichtigung der Stadtbuslinie zu überprüfen.

 

b)      Die Verwaltung wird ermächtigt, die für den Umbau des Knotenpunktes Südring/ Reilinger Straße/ Ringstraße/ Obere Hauptstraße benötigten und bereits per notariellem Optionsvertrag der Stadt Hockenheim angebotenen Flächen von ca. 299 m² zu erwerben (im beigefügten Lageplan grün gekennzeichnet).

 

c)    Die Verwaltung wird ermächtigt, die für die Herstellung einer Erschließungsstraße, abgehend von der Ringstraße, im rückwärtigen Bereich der Grundstücke Obere Hauptstraße 103, 105 und 107 benötigten und bereits per notariellem Optionsvertrag der Stadt Hockenheim angebotenen Flächen von ca. 239 m² zu erwerben (im beigefügten Lageplan grün gekennzeichnet).