TOP Ö 12: Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung zur Änderung einer bestehenden
Abfallaufbereitungsanlage der Firma Delvanis GmbH an der B 39, Gemarkung
Reilingen

Dem immissionsschutzrechtlichen Antrag zur Änderung der bestehenden Abfallaufbereitungsanlage wird vorbehaltlich der Einhaltung der Immissionsschutz-Grenzwerte für Lärm, Staub und Geruch für das nächstgelegene Hockenheimer Wohngebiet zugestimmt. Da zu befürchten ist, dass die beantragten Maßnahmen Nr. 6, 7 und 8 zu mehr Immissionen führen werden, wird diesen nicht zugestimmt. Dies insbesondere vor dem Hintergrund, der weiteren Lärmquellen in diesem Bereich durch Straßenverkehr (B39) und Bahntrassen, somit einer Gesamtbetrachtung des Lärms insgesamt. Insbesondere wird auch der Ausweitung der Betriebszeiten vor 7.00 Uhr und nach 20.00 Uhr nicht zugestimmt. Sicherzustellen ist, dass keine Stoffe/Materialien, auch nicht durch Wind (Verwehungen), das Gelände verlassen.

 

Die Umsetzung der Maßnahmen, die zu Verbesserungen führen (Nr. 1 - 5), erwarten wir bis zum 31.12.2018. Darüber hinaus bitten wir das Regierungspräsidium Karlsruhe aufzuzeigen, ob auch alle bisher genutzten Abfallschlüssel genutzt werden dürfen. Auszuschließen ist die Verarbeitung von Stoffen, die aktuell nicht durch die Fa. Delvanis verarbeitet werden.

 

Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird aufgefordert, das größtmögliche Wohl der Anwohner durch die Anordnung geeigneter Maßnahmen sicherzustellen.

 

Im Rahmen der vertrauensvollen Zusammenarbeit sollte die Stadt Hockenheim regelmäßig informiert werden.